Seminare

2018: Musiktheorieseminar (Hören, Schreiben, Lesen)

  • Leitung: Frau Ursula Aisenbrey, mobil: 0157  79 80 34 30

      Anfänger Fortgeschrittene
    1 10.01. 17.01.
    2 24.01. 31.01.
    3 07.02. 21.02.
    4 28.02. 07.03.
    5 14.03. 21.03.
    6 11.04. (!) 18.04.
    7 25.04. 02.05.
    8 09.05. 16.05.
    9 06.06. 13.06.
    10 20.06. 27.06. (entfällt !)
    11 04.07. 11.07. (!)
    12 18.07. 25.07.

    (!) = kein Chor - jedoch ein Vortrag um 11 Uhr im Hospitalhof 



2018: Workshop „Jazz-Basics-2“

Dozenten: Jürgen Häussler, Jazz-Saxofonist; Michael Stauss, Jazz-Pianist, Dozent und Arrangeur.

  • Freitag 19. Januar 2018 (10-17 Uhr)
  • Samstag, 20. Januar 2018 (10-17 Uhr)
  • Paul-Gerhardt-Saal, Rosenbergstr. 192 Stuttgart
  • Kursgebühr 100.- Euro
  • Anmeldeschluss: 10. Dezember 2017

Verbindliche Anmeldungen mit Angabe Ihrer Adresse, Tel. Nummer und Ihres Instruments unter: info@musebw.de oder an unsere Postadresse: Rosenbergstr. 40, 70176 Stuttgart. 


   

2018: Kammermusikkurs an der Landesakademie Ochsenhausen,

Mittwoch, 27. Juni 2018, 10.30 Uhr bis Freitag, 29. Juni 2018, 16.00 Uhr.

  • Künstlerische Leitung: Prof. Ulrich Hermann (Professor für Kammermusik an der Stuttgarter Musikhochschule, Solofagottist im Staatsorchester), Holger Koch (Vorspieler der 1. Violinen im Staatsorchester Stuttgart, Dozent an der Musikhochschule Stuttgart) und Petra Menzel (Dozentin für Korrepetition an der Musikhochschule Stuttgart). In angenehmer Arbeitsatmosphäre erhalten Sie viele neue Impulse und Anregungen fürs musikalische Zusammenspiel. Betreuung für alle Holzbläser, Streicher und Pianisten.

  • Für bestehende oder neu gebildete Kammermusikensembles, Klavierduos, Streichquartette, Holz- und Blechbläserformationen. Auch einzelne Instrumentalisten sind willkommen.

Gesamtkosten für Übernachtung (im Doppelzimmer)/ Vollverpflegung und Kursgebühr: 240.- Euro.
(Es stehen nur wenige Einzelzimmer zur Verfügung +10 Euro pro Nacht.)

Verbindliche Anmeldungen bitte unter:
info@musebw.de oder an unsere Postadresse: Rosenbergstr. 40, 70176 Stuttgart
Hierzu kann ein Anmeldeformular heruntergeladen werden [mehr]

Anmeldeschluss: 9. April 


 

2018: Kunst, Kultur, Musik - Reihe „Am 11. um 11 Uhr“

Die Region Stuttgart zeichnet sich durch eine vielfältige, sehr lebendige und hoch qualifizierte Musikszene aus. Diesen reichen Schatz können Sie nun zentral in Einführungsvorträgen kennenlernen.
Immer am 11. eines jeden Monats haben Sie die Möglichkeit Dirigenten, Intendanten, Dramaturgen und Musikwissenschaftler zu erleben, die Ihnen ihre aktuellen (Gesamt-) Programme vorstellen, einen Einblick hinter die Kulissen gewähren und mit Ihnen vertieft in einzelne Werke eintauchen.
Entdecken Sie Unbekanntes, lernen Sie Bekanntes neu kennen und freuen Sie sich auf die kommenden Konzerte, in denen Sie mit gut informierten Ohren einen noch intensiveren Hörgenuss haben werden.

Do., 11. Jan. 2018

Christine FischerIntendantin von „Musik der Jahrhunderte“
die unterschiedlichen Facetten des kommenden Festivals ECLAT

Sa., 10. Feb. 2018

Markus Korselt, der neue Intendant des Stuttgarter Kammerorchesters
Der genaue Termin und das Thema werden noch bekanntgegeben

Sa., 10. Mär 2018

Enrico Trummer, Leiter des Stuttgarter Oratorienchors
G.F. Händel: „Messias“

Mi., 11. Apr 2018

Kurzfristige Änderung: 
Die Schwestern Lili und Nadja Boulanger, vorgestellt in Texten, Bildern und natürlich mit ihrer Musik. Hedwig Noebels (Musikerin, Lehrerin) berichtet über diese beiden hochmusikalischen Schwestern anlässlich des 100. Todestages von Lily Boulanger.

Fr., 11. Mai 2018

Walter Pfohl, Landesmusikreferent i.R, Fördervorstand SWR-Vokalensemble
das aktuelle Programm des SWR-Vokalensemble und dessen Geschichte.
Die Verantwortung von Seniorinnen und Senioren für die Musikkultur 

Mo., 11. Jun 2018

Michael Čulo, Leiter des Knabenchors collegium iuvenum Stuttgart, CIS Brave Buben – wilde Kerle. Über das Singen mit Jungen - Knabenchöre und was sich vor und hinter den Kulissen ereignet 

Mi., 11. Jul 2018

KMD Prof. Jörg-Hannes Hahn, Kirchenkreiskantor und Kirchenmusiker an der Stadtkirche Bad Cannstatt
Das Konzept und das kommende Saisonprogramm der Reihe „Musik am 13.“

Do.,9.(!) Aug 2018

Dr. Henning Bey, Chefdramaturg der Internationalen Bachakademie
Zum Musikfest Stuttgart „Krieg und Frieden“

Di., 11. Sep 2018

Prof. Frieder Bernius (Künstlerischer Leiter des Musik Podiums Stuttgart): 
Programmvorstellung anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Kammerchors Stuttgart

Do., 11. Okt 2018

keine Veranstaltung

Sa., 10. Nov 2018 (!)

Peter Lauer (1. Vorsitzender der Mozart Gesellschaft Stuttgart):
Vorstellung des Jahresprogramms 2019 im Zeichen des 300. Geburtstags von Leopold Mozart

Di., 11. Dez 2018

Frau Dr. Weidner (Intendantin der Internationalen Hugo-Wolff-Akademie):
Komponistenportrait Hugo Wolff
Nachholtermin für den April 2018

Fr., 11. Jan 2019

Christine Fischer (Intendantin von „Musik der Jahrhunderte“):
Die vielen Facetten des Festivals für neue Musik ECLAT

Ort:
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33, Stuttgart Mitte

Immer am 11. eines Monats.
(Nur wenn der 11. ein Sonntag ist, findet der Vortrag zu einem anderen Termin statt.)

Beginn: 11.00 Uhr,  Dauer ca. 1 Stunde. Eintritt frei ! 

Wir starten in das Herbst/Winterprogramm mit einem Sondertermin!

In Kooperation mit dem:
Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstr. 33
70174 Stuttgart

Eintritt frei !

Weiter Informationen unter:

http://www.musebw.de/ oder http://www.hospitalhof.de/

 


Archiv ...



2018: "Engel in der Musik" - Vortrag  

Der kultur- und frömmigkeitsgeschichtliche Hintergrund: Auch in der Musik und den ihr zugrunde liegenden religiösen Texten haben Engel und Engelsgesang seit jeher ihren festen Platz. Der „klingende“ Vortrag führt einige herausragende Engelsmusiken vor.
Engel erfreuen sich seit längerem wieder großer Beliebtheit. Zahlreiche Bücher und Bildbände werden über die enorme Vielfalt der Engelstypen und ihre Geschichte veröffentlicht – eine Geschichte, die weit über die jüdisch-christliche Tradition hinausgeht. Was immer man über die Existenz von Engeln sagen und denken mag – als Bilder und symbolische Hoffnungsträger sind Engel zumindest eine innere Realität für die, die an sie glauben, eine subjektive Erfahrung derer, die sie erleben, in Analogie etwa zur mystischen Erfahrung.
Mit dem Thema „Engel“ verbinden wir meist Engelsbilder; aber nicht nur in Malerei und Skulptur, sondern auch in der Musik und den ihr zugrunde liegenden religiösen Texten haben Engel und Engelsgesang seit jeher ihren festen Platz: Engel singen, ein- oder mehrstimmig, sie spielen auf Instrumenten und manchmal tanzen sie sogar dazu. Der „klingende“ Vortrag führt einige herausragende Engelsmusiken vor und zeichnet ihren kultur- und frömmigkeitsgeschichtlichen Hintergrund nach. 

TERMIN: DI, 09.01.18, 19:00 – 21:00 Uhr, Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33 



2017: Geschichte der Popmusik - Seminar mit dem Musikjournalisten Werner Stiefele

TERMINE: MO, 06.02.2017 / MO, 20.02.2017 / MO, 06.03.2017 / MO, 20.03.2017, jeweils 10 bis 11.45 Uhr
Ort: Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33, Stuttgart-Mitte

  • Geschichte der Popmusik - Ein historischer Streifzug in 4 Abschnitten
    Allgegenwärtig klingt Popmusik aus Lautsprechern und Kopfhörern. Sie prägt die Umgebung, sie wird konsumiert (oder überhört), sie steht für Lebensstile. Gibt es Popmusik seit der Rock’n’Roll-Ära, der Swing-Ära, dem Jazz-Age? Oder schon früher? Was ist mit HipHop, Ambient und Techno? Wer sind die Akteure? Welchen Einfluss hat die Entwicklung neuer Instrumente? Wie ist die Popindustrie organisiert? Hörbeispiele illustrieren den Streifzug durch die einzelnen Epochen. Schließlich die "Superstars" des Pop und vom Text bestimmte Musik: Liedermacher - Schlager - Rockschlager.
  • REFERENT: Werner Stiefele
    Werner Stiefele hat als Musikjournalist für FOCUS, die Stuttgarter Zeitung gearbeitet und an der Musikhochschule Mannheim zehn Jahre Geschichte von Jazz und Popularmusik unterrichtet. Seit 2001 leitet er das Sachgebiet Kulturvermittlung im Stuttgarter Kulturamt. Er schreibt zudem für AUDIO, stereoplay und Rondo.  


2017:
Johann Georg Fischer (1816-97) 
           Seine Lyrik im Spiegel der Musik - Gesprächskonzert

Von der Stuttgarter Bürgerschaft mit einem Denkmal am Hasenberg geehrt, war Johann Georg Fischer bei seinem Tod 1897 als Vertreter der schwäbischen Dichterschule neben Eduard Mörike und Ludwig Uhland weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Seine Lyrik fand nicht nur in elf Gedichtbänden Verbreitung, sondern auch in zahlreichen Vertonungen u.a. von Emilie Zumsteg, Friedrich Silcher, Franz Lehár oder Alban Berg. Mit Liedern wie "Die du mein Alles bist" soll an seinem 120. Todestag an einen bedeutenden, heute weitgehend vergessenen Sohn Stuttgarts erinnert werden.
Die Ausführenden: Anna Escala, Sopran; Jan Marc Reichow, Klavier; Jan Kopp, Vortrag

Donnerstag, 4. Mai 20.00 Uhr Paul-Gerhardt-Saal, Rosenbergstr. 192
In Kooperation mit der Musikakademie für Senioren Baden-Württemberg e.V. und der Evang. Paul-Gerhardt-Gemeinde.
Der Eintritt ist frei. Wir danken für Ihre Spende.


 

2017: "Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde...“ 
             Vortrag

Hirten als Motiv der Literatur- und Musikgeschichte: Pastorale, „hirtenmäßige“ Motive haben eine lange Tradition, die weit über die christliche Kultur in die antik-heidnische Welt zurückreicht. Ein vorweihnachtlicher Vortrag mit zahlreichen Musikbeispielen.
Man nimmt sie als selbstverständliche Bestandteile der Weihnachtsbotschaft hin, ähnlich wie Ochs und Esel im Stall: die Hirten auf dem Feld vor Bethlehem. Ihnen gilt als erste die Engelsbotschaft vom „Frieden auf Erden“. Kaum ein Weihnachtsbild von Rang, kaum ein Weihnachtsoratorium, das ohne sie auskäme. Pastorale, „hirtenmäßige“ Motive haben eine lange Tradition, die weit über die christliche Kultur in die antik-heidnische Welt zurückreicht. Was macht Hirten und Schäfer so besonders? Warum hat sich in der antiken Literatur eine ganze Gattung (die „Bukolik“) an ihnen ausgerichtet? Ein vorweihnachtlicher Vortrag mit zahlreichen Musikbeispielen.

DO, 07.12.17, 19:00 – 21:00 Uhr, Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33



Archiv ...



2017: Musiktheorieseminar (Hören, Schreiben, Lesen)

  • Leitung: Frau Ursula Aisenbrey, Finkenweg 1, 73773 Aichwald,
    Tel.: 0711 36 16 34    mobil: 0157  79 80 34 30
  • Grundkurs: mittwochs, jeweils um 9.00 Uhr, 
    • 26. April, 10. Mai, 24. Mai, 21. Juni, 12. Juli 
  • Kurs für Fortgeschrittene: mittwochs, jeweils um 9.00 Uhr,
    • 3. Mai, 17. Mai, 31. Mai, 5. Juli, 19. Juli

 

2017: Ensemblespiel für Blockflöten

Zielgruppe:
Spielerinnen und Spieler von Instrumenten der Blockflötenfamilie, von Sopran bis Bass, auch Gambe oder Fidel.

Literatur:
Ensemblewerke aus allen Epochen von Renaissance bis Neuzeit in ansprechenden Bearbeitungen für Blockflöten (von leicht bis mittelschwer, je nach der Zusammensetzung der Gruppe). Übungen zur Verbesserung der Finger- und Zungenbewegung, Hinweise fürs sinnvolle und körperschonende Üben.

Dozent:
Hans-Joachim Fuss, Dozent für Blockflöte und Traversflöte an der Musikhochschule in Stuttgart.


 4 Termine:
jeweils donnerstags von 10.00 bis 12.00 Uhr 
2./9./16. und 23. März 2017

Ort:
Alter Saal in der Paul-Gerhardt-Kirche, Rosenbergstr. 194, Stuttgart-West

Kosten: 40 Euro für alle 4 Termine 

Verbindliche Anmeldungen mit Angabe Ihrer Adresse, Tel. Nummer und Ihres Instruments unter: info@musebw.de oder an unsere Postadresse: Rosenbergstr. 40, 70176 Stuttgart.